• Kleingartenverein Schlachtensee Süd e.V.

    Dauerkleingartenanlage Berlin – Zehlendorf
    Gegründet 1919

Aktuelle Informationen im Mitgliederportal

UNSERE SPRECHZEITEN

Telefonische Sprechstunde jeden Donnerstag 16:00-18:00 Uhr

Persönliche Sprechstunde Sommersaison April bis Oktober :
jeder 1. Freitag im Monat 18:00 – 20:00 Uhr.
Alle Anfragen können auch jederzeit per Email oder über das Kontaktformular erfolgen.

Wie bekomme ich eine Parzelle?

Häufig gestellte Fragen (FAQ) finden Sie auf unserer Service Seite.

Wir

Kleingärten haben sich in Berlin zu einer typischen Form städtischer Frei- und Erholungsflächen entwickelt und sind ein unverzichtbarer Bestandteil des Grünflächensystems in der Stadt geworden.
Unsere Kleingartenanlage erfüllt durch die Öffnung der Anlage, Schaffung von Rahmengrün-, Sitz- und Spielflächen wichtige Erholungsfunktionen für die Allgemeinheit, insbesondere für die in der Umgebung unserer Kleingartenanlage lebende Bevölkerung.
Diese Kleingartenanlage ist eine öffentliche bezirkliche Grünanlage, die von der Gemeinschaft der Kleingärtner unterhalten wird.
Die Aufgabe des Kleingärtnervereins ist es, neben der Pflege und Unterhaltung der Kleingärten, das menschliche und gesellschaftliche Miteinander unterschiedlicher sozialer Schichten mit gemeinsamen Interessen zu entwickeln und zu fördern.

Um diese vielfältigen Aufgaben bearbeiten zu können, ist unser Verein breit aufgestellt. Jeder Nutzer einer Parzelle in unserer Kleingartenanlage ist Mitglied des Vereins.
Die Mitglieder wählen die Vorstandsmitglieder, die sich um einzelne Bereiche aus dieser großen Aufgabe kümmern.
Neben den geläufigen Vorständlern wie Vorsitzende/r, Schriftführer_in und Kassierer_in gibt es bei uns unterschiedliche Fachleute in unserem 13-köpfigen Vorstandsteam.
So koordiniert unser Gemeinschaftsdienstleiter die Arbeiten zur Pflege und Erhaltung der öffentlichen Weg und Plätze, zu denen jedes Mitglied durch einen festgelegten, im Rahmen des Gemeinschaftsdienstes abzuleistenden Beitrag verpflichtet ist. Ein anderes Vorstandmitglied hat z.B. die Gartenfachberatung der Kleingärtner als Aufgabengebiet. Das soziale Miteinander wird insbesondere durch unser weit über die Koloniegrenzen hinaus bekanntes vielfältiges Festangebot gestärkt, was aber auch nur durch die aktive Mitarbeit der Mitglieder umzusetzen ist.

Unsere Kleingartenanlage mit einer Fläche von 16 ha ist Eigentum des Landes Berlin. Weil sie eine öffentliche Grünanlage im Bezirk Steglitz-Zehlendorf ist, fällt sie unter die Verwaltung des Fachbereich Grün des Bezirksamtes Steglitz-Zehlendorf.
Pächter aller 8  im Stadtbezirk Zehlendorf befindlichen Kleingartenanlagen ist der Bezirksverband Zehlendorf der Kleingärtner e.V., der als Organ der entsprechenden 8 Kleingartenvereine die einzelnen Gärten in diesen Anlagen an die Kleingärtner unterverpachtet.

Unsere Anlage ist z.Z. aufgeteilt in 360 Parzellen, öffentliche Wege und Gemeinschaftsflächen sowie der PKW-Parkplätze.

Zentral, inmitten der Gärten steht unser großes Vereinshaus. Es ist Treffpunkt, Begegnungstätte und Veranstaltungsort der im Verein aktiven Gruppen. Im Festsaal und auf dem von alten Linden beschatteten Festplatz finden unsere beliebten Festveranstaltungen statt.  Der Festsaal ist mit Tresen- und Bühnenbereich incl. Tanzfläche für 100 Personen ausgelegt und kann auch für ihre Veranstaltung angemietet werden. Das Vereinsbüro ist im Altbau des Gebäudes untergebracht.
Neben dem Festplatz finden sie den Kinderspielplatz mit großer Kletterspinne, Sandkasten, Wippe und Tischtennisplatte.

Unsere Kleingartenanlage ist eine der wenigen Berliner Kleingartenanlagen, die nicht an das öffentliche Trinkwassernetz der Berliner Wasserbetriebe angeschlossen ist. Deshalb wird auf jeder Parzelle das für das Bewässern der Pflanzen so unentbehrliche Naß als Grundwasser aus eigenen Brunnen gefördert.
Durch diese Besonderheit hat auch das Vereinshaus einen eigenen Tiefbrunnen, der durch zusätzliche Aufbereitungsschritte sogar Trinkwasser fördern kann.

19.05.19 Vereinsgründung (zuvor Eisenbahnerkolonie)
1920 -1923 Bau des Vereinshauses
1935 Verbreiterung des Ulmenweges von 2 auf 4 Meter
1947 erste elektrische Beleuchtung am Königsweg zwischen Benschalle und Wasgensteig
1948 Elektroanschluss für fast alle Parzellen der Kolonie (bis auf 12 Lauben)
1959 Umstellung auf neue Pachtverträge, die nunmehr eine Laubengröße von 24 qm (vorher 18 qm) erlauben
1966 Das Ladengeschäft (im heutigen Vereinshaus) wird aufgrund des schlechten Zustandes des Ulmenweges für Lieferfahrzeuge nicht mehr beliefert und deshalb geschlossen
1978 Umstellung von Strommasten auf Erdkabel in Eigenleistung der Pächter
1979 Erste Gespräche zur Umwandlung in eine Dauerkleingartenanlage
1994 Wiederaufbau des durch einen Brand völlig zerstörten Vereinshauses
2000 Sicherung der Kleingartenanlage durch Eintragung in den Flächennutzungsplan als Dauerkleingartenanlage
2003 Parkplatzbau (55 Parkplätze + 7 Behindertenplätze)
2005 Neubau der Ulmenwegbefestigung (zwei Fahrstreifen) auf dem Teilstück zwischen Benschallee und Pappelweg
2008 Fertigstellung der kompletten Ulmenwegbefestigung
Neubau Trinkwasserbrunnen Vereinshaus
2009 Neugestaltung Grünanlage Vereinsplatz unter dankbarer Planungshilfe des NGA
2011 Sanierung der Abwassersammelbehälter des Vereinshauses
2015 Einbau einer Trinkwasseraufbereitungsanlage

2022 © Copyright - Kleingartenverein Schlachtensee-Süd e.V.
X